Küchen Quelle - Besser zuhause gekauft
Unser Küchen Ratgeber
Bekannt aus: Sat.1, Pro7, Kabel 1, Sixx, HSE 24

Zeit für eine neue Küche –
Checkliste & Planungstipps

An einer hochwertigen Einbauküche haben Sie sehr lange Freude. Trotzdem hält auch sie nicht ein ganzes Leben und irgendwann reift der Gedanke für eine Renovierung. Da dies eine langfristige Investition ist, will dieser Schritt gut überlegt sein. Wann ist es an der Zeit für eine neue Küche?

Eine neue Einbauküche, die individuell auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist, kauft man sich nicht alle paar Jahre. Sie ist schon aufgrund des Anschaffungspreises eine langfristige Investition. Die Lebensdauer beträgt zudem durchschnittlich 15 Jahre. Nach wie vielen Jahren es tatsächlich an der Zeit ist für eine Renovierung, lässt sich jedoch nicht pauschalisieren. Mit unserer Checkliste können Sie es herausfinden:

12 gute Gründe für eine neue Küche

  • Die Küchenfronten gefallen Ihnen nicht mehr oder sind schon abgegriffen.
  • Schubladen, Türscharniere oder andere Küchenelemente sind beschädigt.
  • Die Arbeitsplatte gefällt Ihnen nicht mehr oder ist beschädigt.
  • Die Küche erfüllt Ihre Bedürfnisse nach Stauraum und Arbeitsfläche nicht.
  • Sie benötigen eine barrierefreie oder seniorengerechte Küche
  • Die Küche war bereits vorher in der Wohnung eingebaut und ist nicht nach Ihren Bedürfnissen geplant.
  • Sie planen einen Durchbruch zum Wohnraum und die Küche passt nicht zur übrigen Einrichtung.
  • Sie haben Familienzuwachs bekommen und die Küche entspricht nicht mehr Ihrer aktuellen Lebenssituation.
  • Sie wünschen sich die Integration eines Essplatzes.
  • Die Küche erfüllt nicht die Anforderungen an die Ergonomie und hat nicht die richtige Arbeitshöhe für Sie.
  • Die Elektrogeräte sind veraltete Stromfresser, die nicht dem heutigen Energieeffizienz-Standard entsprechen.
  • Sie wünschen sich Elektrogeräte mit modernen Funktionen wie Induktion oder Dampfgaren

Wenn Sie mehr als eine Frage mit „ja“ beantwortet haben, ist es Zeit, eine neue Küche zu planen. Je nachdem welche Gründe für eine Neuplanung sprechen, kommt auch nur eine Teilrenovierung oder eine Erweiterung infrage. Veraltete Geräte lassen sich einfach gegen neue austauschen, wenn die Küche ansonsten Ihren Ansprüchen noch genügt. Auch die Arbeitsplatte oder Schränke lassen sich einzeln austauschen, wenn sie beschädigt sind oder Ihnen nicht mehr gefallen.

Verschiedene Varianten für die Küchenrenovierung

Wenn Sie sich für eine neue Küche entschieden haben, gibt es verschiedene Varianten für die Renovierung. Sie können die Küche entweder komplett oder teilweise erneuern oder auch erweitern je nach ermitteltem Bedarf. Zusammen mit einem professionellen Küchenberater können Sie die richtige Lösung für Ihre Situation feststellen. Hierbei sollten Ihre Wünsche und Bedürfnisse ebenso wie die finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Variante 1:
Sie möchten Ihre Küche komplett austauschen

Wenn Sie Ihre alte vollständig gegen eine neue Küche tauschen möchten, ist eine Neuplanung möglich und auch notwendig. Nur so können Sie sicher sein, dass das Endergebnis Ihren Wünschen entspricht. Der große Vorteil einer Neuplanung besteht darin, dass Sie alles von der Küchenform bis zur Innenausstattung festlegen können. Sogar wenn Ihnen der Küchenraum zu klein geworden ist, besteht bei dieser Variante die Möglichkeit den Umbau des Raumes einzuplanen. Ein Durchbruch, eine Durchreiche oder gar eine offene Lösung sind hier denkbar.


Planungstipps:

  • Holen Sie für eine Neuplanung einen Küchenberater mit ins Boot. Eine komplexe Renovierung, insbesondere wenn ein Umbau geplant ist, benötigt eine fachgerechte Planung. Der Profi weiß aufgrund seiner Erfahrung, wie sich Ihre Wünsche und Bedürfnisse umsetzen lassen.

  • Bedenken Sie, dass die Planung und Durchführung eines Küchenumbaus immer mit einem höheren zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden ist. Überdenken Sie zuallererst die Neuplanung der Küche und erst im zweiten Schritt, wenn die Neuplanung zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führen würde, den Küchenumbau.

Variante 2:
Sie möchten nur Teile der Küche austauschen

Bei pfleglicher Behandlung kann eine gute Einbauküche natürlich auch deutlich länger als 15 Jahre ihren Dienst tun. Wenn Sie mit der Basis zufrieden sind und sich nur an Einzelheiten stören wie zum Beispiel den Stromfressenden Elektrogeräten, einer zu niedrigen Arbeitshöhe oder einer beschädigten Arbeitsplatte, kann auch ein Austausch dieser ausreichen, damit Sie mit Ihrer Küche wieder zufrieden sind.


Planungstipps:

  • Den Austausch von Elektrogeräten können Sie selbst organisieren. Viele Elektrofachhändler bieten den Service an, die Geräte mit der Lieferung auch fachgerecht anzuschließen.

  • Wenn es um den Austausch anderer Küchenelemente wie der Arbeitsplatte geht, sollten Sie einen Küchenprofi zu Rate ziehen.

  • Wichtig ist natürlich auch, dass sich am Ende ein harmonisches Bild ergibt und die neue Küche nicht wie improvisiert aussieht. Neue Küchenelemente sollten daher auf die bestehenden abgestimmt werden ebenso wie auf die Boden- und Wandgestaltung des Raums. Entscheidend ist das Gesamtbild.

Variante 3:
Sie möchten die Küche erweitern

Sie sind an sich mit Ihrer Küche zufrieden, sie ist Ihnen nur zu klein? In diesem Fall kommt eine Erweiterung in Betracht. Ist im Küchenraum noch Platz, kann die Küche durch weitere Schränke und Arbeitsflächen vergrößert werden. Ist der Raum an sich zu klein, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie vergrößern den Raum zum Beispiel durch einen Mauerdurchbruch oder Sie versuchen den vorhanden Platz geschickter zu nutzen.


Planungstipps:

  • Ziehen Sie für komplexere Maßnahmen, um Ihre Küche zu erweitern, einen Profi zu Rate.

  • Die Erweiterungselemente sollten sich harmonisch in das Gesamtkonzept Ihrer Küche einfügen.

  • Mit cleveren Nischen- und Stauraumlösungen lassen sich auch kleine Küchen erweitern.

  • Wägen Sie den finanziellen und zeitlichen Aufwand, den ein Umbau des Raums verursachen würde, ab. Unter Umständen ist eine Neuplanung, bei welcher die gesamte Küche umstrukturiert wird, sinnvoller als ein Umbau des Raums.
Jetzt teilen:
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!