Küchen Quelle - Besser zuhause gekauft
Unser Küchen Ratgeber
Bekannt aus: Sat.1, Pro7, Kabel 1, Sixx, HSE 24

Die Küchenrenovierung –
Planung, Organisation und Durchführung

Ihre Küche ist zu klein oder inzwischen zu alt? Sie genügt Ihren Ansprüchen nicht mehr? Wenn Sie Ihre alte gegen eine neue Küche austauschen wollen, bedeutet das einen mehr oder weniger großen Arbeitsaufwand. Neben der Planung müssen einige Vorarbeiten geleistet werden wie der Abbau der alten Küche und eventuell die Renovierung des Küchenraums. Wir zeigen Ihnen, welche Planungs- und Arbeitsschritte zu berücksichtigen sind und wie bei Ihrer Küchenrenovierung alles reibungslos klappt.

Schritt 1: Planungsvorbereitungen

Bevor Sie Ihre neue Küche planen, überlegen Sie sich, was Ihnen an Ihrer Alten nicht mehr gefällt. Ist es nur das unmodern gewordene Design? Sind es die veralteten Elektrogeräte? Oder stören Sie auch größere Dinge wie das Fehlen von Stauraum oder die zu kleine Arbeitsfläche? Wenn Ihre Küche schon einige Jahre hinter sich hat, kann es sein, dass sie zum einen vom heutigen Standard der Geräte und Schränke weit entfernt ist. Zum anderen kann es sein, dass sie ergonomische Aspekte nicht erfüllt, die umso wichtiger werden, je älter man wird. Machen Sie sich am besten schon vor dem ersten Beratungstermin bei einem Küchenfachmann eine Liste mit den Punkten, die Ihnen an Ihrer Küche nicht gefallen.

Checkliste Planungsvorbereitungen

  • Was stört Sie an Ihrer alten Küche?
  • Welche Bedürfnisse haben Sie (z.B. mehr Stauraum, größere Arbeitsfläche etc.)?
  • Wie sieht Ihre aktuelle Lebenssituation aus (Single, Familie, Kinder sind aus dem Haus etc.)?
  • Werden neue E-Geräte benötigt?
  • Werden zusätzliche Anschlüsse benötigt (z.B. weil Sie derzeit noch keine Spülmaschine besitzen)?
  • Ist der Küchenraum zu klein und soll vergrößert werden?
  • Ist ein altersgerechter Küchenumbau gewünscht?

Schritt 2: Die erste Planung

Wenn Sie wissen, was Sie nicht möchten, können Sie sich nun darauf konzentrieren, was Sie möchten. Für Ihre Küche stehen verschiedene Stile, Designs und Farben zur Wahl. Schauen Sie sich im Internet, in Zeitschriften und Katalogen um und sammeln Sie Ideen für die Planung. Der erste Termin mit einem Küchenberater bringt meistens dann schon Klarheit, wie die neue Küche aussehen soll. Anhand Ihrer Liste kann der Profi die ideale Küchenform bestimmen und die Arbeitszonen so planen, dass Ihre neue Küche optimal zu Ihren Bedürfnissen passt. Wenn der Küchenberater zu Ihnen nach Haus kommt – so wie es bei Küchen-Quelle der Fall ist-, kann dieser die räumlichen Gegebenheiten gleich für den Küchenumbau berücksichtigen. Er kann dann auch beurteilen, ob eine Vergrößerung des Küchenraums oder eine offene Lösung möglich ist, wenn Sie sich mehr Platz wünschen.

Wenn der Küchenberater zu Ihnen nach Haus kommt – so wie es bei Küchen-Quelle der Fall ist-, kann dieser die räumlichen Gegebenheiten gleich für den Küchenumbau berücksichtigen. Er kann dann auch beurteilen, ob eine Vergrößerung des Küchenraums oder eine offene Lösung möglich ist, wenn Sie sich mehr Platz wünschen.

Schritt 3: Die konkrete Planung

Nachdem nun Ihre Wünsche konkretisiert sind, Sie wissen, wie Ihre neue Küche aussehen soll und die räumlichen Gegebenheiten berücksichtigt wurden, geht es an die konkrete Planung. In dieser Phase sollten Sie auch klären, ob Sie nur einfache Renovierungsmaßnahmen vornehmen möchten wie die Wände neu zu streichen oder ob aufwendigere Umbaumaßnahmen für Ihren Küchentraum notwendig sind wie die Verlegung von Leitungen oder gar ein Wanddurchbruch. Einfache Arbeiten können Sie unter Umständen selbst erledigen, für Elektro- und Wasserinstallationen sowie für Flies-, Mal- und Verputz-Arbeiten sollten Sie Profis engagieren. Holen Sie sich frühzeitig Angebote und mögliche Termine für die Durchführung der Küchenrenovierung bei den Handwerkern ein, damit es zu keinen zeitlichen Verzögerungen kommt. Arbeitsschritte, die aufeinander aufbauen, müssen entsprechend koordiniert werden.

Damit Sie eine konkrete Vorstellung von Ihrer neuen Küche bekommen, erstellt der Küchenberater anhand des Planungsergebnisses einen wirklichkeitsgetreuen, dreidimensionalen Entwurf am PC. Sobald Sie den Entwurf abgenommen haben, wird die Küche bestellt. Die Lieferzeiten liegen je nach Hersteller bei 6-8 Wochen. Der konkrete Termin für die Aufstellung wird bei Küchen-Quelle mit Ihnen abgesprochen. Bis dahin haben Sie Zeit, die Vorbereitungen für den Abbau der alten Küche sowie die Renovierung und eventuell den Umbau des Raums zu organisieren. Die einzelnen Arbeitsschritte sollten möglichst Hand in Hand gehen, damit die Küchenrenovierung zügig voran geht. Führen Sie am besten einen Terminkalender, in den Sie die notwendigen Arbeiten mit dem Datum der Durchführung eintragen.

Checkliste Planungsphase

  • Küchen-Entwurf sichten
  • Liste der notwendigen Renovierungsmaßnahmen erstellen (z.B. Wände neu streichen, Boden erneuern, Fliesenspiegel entfernen etc.)
  • Angebote und Terminvorschläge bei Handwerkern einholen
  • Küche bestellen
  • Termine mit Handwerkern bestätigen

Schritt 4: Abbau und Renovierung

Wann Sie mit der Renovierung des Küchenraums beginnen, hängt vom Arbeitsaufwand ab. Wenn Sie nur die Wände neu streichen möchten, können Sie die Renovierung kurz vor dem Liefertermin der neuen Küche einplanen. Je mehr Arbeitsschritte geplant sind, desto früher sollten Sie hingegen damit beginnen. Gerade wenn Sie mehrere Handwerker zum Beispiel für das Streichen, das Verlegen des Bodens oder die Installationen beauftragen, müssen deren Arbeiten koordiniert werden. Planen Sie besser etwas mehr Zeit ein. Erfahrungsgemäß dauern die meisten Arbeiten länger, als man denkt.

Bevor Sie aber mit den Renovierungsarbeiten loslegen können, muss natürlich die alte Küche abgebaut werden. Auch die Entsorgung der Schränke und der alten Elektrogeräte muss organisiert werden. Ist die Küche noch brauchbar, können Sie diese zum Verkauf anbieten. Den Verkauf sollten Sie jedoch ebenfalls frühzeitig angehen, idealerweise sobald feststeht, wann Ihre neue Küche geliefert wird. Nicht immer findet sich gleich ein Käufer. Sollen Schränke und Elektrogeräte entsorgt werden, bringen Sie diese zu einer kommunalen Sammelstelle wie einem Wertstoffhof.

Checkliste Abbau und Renovierung

  • Koordination der Renovierungsschritte und Festlegen eines Zeitplans
  • Küchenabbau organisieren
  • Evtl. Küche zum Verkauf anbieten
  • Entsorgung der Küchenschränke und E-Geräte bei einer kommunalen Sammelstelle
  • Küchenrenovierung durchführen

Schritt 5: Der Küchenaufbau

Endlich ist es soweit! Der Küchenraum erstrahlt in neuem Glanz und ist bereit für Ihre neue Küche. Bei Küchen-Quelle gehören Lieferung und Montage zu den inkludierten Service-Leistungen. Am Tag der Aufstellung können Sie sich also entspannt zurücklehnen und den Profis alles überlassen. Je nach Größe Ihrer Küche benötigen die Monteure 1 bis 2 Werktage für den Aufbau. Danach nehmen Sie das Ergebnis nur noch ab und können Ihre neue Küche in Betrieb nehmen.

Sie haben Interesse an einer neuen Küche? Hier können Sie einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

Jetzt teilen:
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!