Küchen Quelle - Besser zuhause gekauft
Unser Küchen Ratgeber
Bekannt aus: Sat.1, Pro7, Kabel 1, Sixx, HSE 24

Holz, Stein oder Kunststoff?
Küchenarbeitsplatten im Vergleich

Für Küchenarbeitsplatten kommen verschiedene Materialien zum Einsatz. Abgesehen von ihrer Optik und Haptik unterscheiden sich diese außerdem in anderen wesentlichen Eigenschaften wie Pflegeleichtigkeit, Härte und Widerstandsfähigkeit. In unserem Vergleich stellen wir die Vor- und Nachteile der Materialien gegenüber.

Materialien für Küchenarbeitsplatten

Dies sind die gängigsten Materialien für Arbeitsplatten:

  • Kunststoff (Schichtstoff und Laminat)
  • Holz
  • Stein (z.B. Granit oder Marmor)
  • Kunststein (Quarz- und Mineralwerkstoff)

Holzoptik oder Echtholz?

Wenn Sie die warme, natürliche Ausstrahlung von Holz schätzen, kommen für Sie Küchenarbeitsplatten aus Schichtstoff und Laminat oder aus echtem Holz in Frage. Bei Holz-Arbeitsplatten unterscheidet man noch einmal in Massivholz- und Echtholz-Platten. Bei Letzteren handelt es sich um Echtholz-Furniere, die als dünne Schicht auf einem Trägermaterial, zum Beispiel MDF-Platten, aufgebracht werden.

Schichtstoff und Laminat sind Kunststoffe, für deren Herstellung verschiedene Materialschichten unter hohem Druck miteinander verpresst werden. Sie lassen sich in allen erdenklichen Farben und Mustern produzieren, auch Holz, Stein oder Beton können imitiert werden. Schichtstoff- und Laminat-Arbeitsplatten mit Holzdekor sehen Echtholz-Platten täuschend ähnlich. So erhalten Sie die Optik des Materials, das Sie sich wünschen, und profitieren gleichzeitig von den positiven Eigenschaften der Kunststoffe.

Ahorn Sägerau Stabdekor
Akazie Grau
Akazie Hell
Arusha
Eiche Barrique
Eiche Natur
Granit Schwarz
Granit Weiss
Kerneiche
Kernholz
Lavagrau Steinstruktur
Magnolienweiß
Mandelholz
Marmor Schwarz
Marmorschwarz
Nussbaum Geplankt
Sonoma Eiche
Speckstein Schwarz

Echtholz-Arbeitsplatten:

Eiche Astig
Ahorn Gebleicht
Buche Gedämpft
Eiche Schwarz
Eiche
Kernbuche
Nussbaum
Rüster

Naturstein oder Kunststein?

Stein hat eine elegante, kühle Ausstrahlung, die im modernen Küchendesign sehr beliebt ist. Neben Naturstein, zum Beispiel als Marmor- oder Granit-Arbeitsplatte, wird die Optik einer massiven Steinplatte auch mit Kunststein, genauer gesagt mit Quarz- und Mineralwerkstoff, erzeugt. Für Quarzwerkstoffe wird Naturstein gemahlen, mit einem Bindemittel gemischt und unter hohem Druck zu einer Platte verpresst. Mineralwerkstoffe werden häufig auf Trägermaterialien wie Spanplatten aufgetragen. Farbpigmente, Glassplitter oder andere Materialien können bei beiden Verfahren hinzugefügt werden

Azul Noce
Bianco Sardo
Coffee Cream
Kristall Gelb
Blue Pearl
Mekong Black
Multicolor Red
Star Galaxy
Paradiso Bash
Rosa Sardo Beta
Royal Black
Shivakashi
Tan Braun
Vicsont White

Vor- und Nachteile im Vergleich

Ihre Küchenarbeitsplatte nutzen Sie täglich, dadurch wird sie stark beansprucht. Unempfindlichkeit gegen Stöße und Kratzer, ist daher eine wesentliche Eigenschaft. Auch die Pflegeleichtigkeit ist ein wichtiger Punkt, denn in der Regel nutzen Sie die Arbeitsplatte etliche Jahre und da kann ein höherer Pflegeaufwand durchaus ins Gewicht fallen. Der dritte ausschlaggebende Punkt ist die Optik. Die Platte soll Ihnen schließlich gefallen – und das ist eine rein subjektive Entscheidung.

Material Vorteile Nachteile
Schichtstoff und Laminat
große Dekorvielfalt
imitieren täuschend echt natürliche Materialien
pflegeleicht
geruchsneutral
niedrige Preisklasse
nicht unbegrenzt hitzebeständig, Topfuntersetzer sollten verwendet werden
relativ empfindlich für Kratzer und Stöße
nicht schnittfest
Holz
Ökologisch
aufgrund des natürlichen Materials immer ein Unikat
warme Ausstrahlung
große Auswahl an verschiedenen Hölzern
pflegeintensiv
regelmäßiges Imprägnieren und Ölen notwendig
relativ weich
empfindlich für Kratzer und Stöße
empfindlich für Wasser, kann aufquellen
Naturstein, z.B. Granit
wasserabweisend
strapazierfähig
sehr hygienisch
schnittfest
pflegeleicht
gehobene Preisklasse
Quarz- und Kompositgestein
können in allen Farben hergestellt werden
sehr hygienisch
Wasser-, Licht- und Chemikalien-beständig
Quarzwerkstoffe sind sehr kratz- und fleckenresistent
pflegeleicht
Kratzunempfindlich
Quarz- und Kompositgestein sind nur bis 180°C hitzebeständig

Wägen Sie für die Entscheidung die Vor- und Nachteile der Materialien gegeneinander ab. Ihre Nutzungsgewohnheiten und Ihre Vorlieben sollten Sie dabei ebenfalls berücksichtigen. Und noch ein Tipp zum Schluss: Auch wenn einige Materialien pflegeleichter sind als andere, sollten Sie jede Küchenarbeitsplatte richtig reinigen, damit Sie lange Freude an ihr haben.

Jetzt teilen:
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!