Küchen Quelle - Besser zuhause gekauft
Unser Küchen Ratgeber
Bekannt aus: Sat.1, Pro7, Kabel 1, Sixx, HSE 24

Geschirrspüler – die umweltfreundlichen Abwaschprofis mit innovativen Technologien

Früher galten Geschirrspüler als Energiefresser, heute sind Markengeräte so energieeffizient, dass sie das Abspülen per Hand überflüssig machen. Neben der Energieeffizienz punkten aktuelle Modelle außerdem mit einem niedrigen Geräuschpegel sowie innovativen Technologien, die für mehr Bedienkomfort sorgen.

Wie umweltfreundlich sind Geschirrspüler?

Früher galten Spülmaschinen als „Wasserfresser“ im Vergleich zum Abwasch per Hand. Heute arbeiten Marken-Geräte sehr viel wassersparender und übertreffen das manuelle Spülen sogar. Studien zufolge benötigt man beim manuellen Abwasch 50 Prozent mehr Wasser als eine Spülmaschine für die gleiche Menge Geschirr. Auch der Stromverbrauch ist heute deutlich geringer als früher. Im Vergleich zu älteren Modellen aus den 1990er Jahren benötigen moderne Geräte bis zu 65 Prozent weniger Wasser und bis zu 46 Prozent weniger Energie. Hierfür sorgen intelligente Wassermanagement-Systeme und innovative Trocknungsverfahren. Siemens und NEFF nutzen hierfür das natürliche Material Zeolith. Es kann Feuchtigkeit über seine Oberfläche aufnehmen und in Wärme-Energie umwandeln. Weil das Mineral die gewonnene Energie wieder abgibt, trocknet das Geschirr schneller und damit energieeffizienter. Zum geringeren Energieverbrauch trägt außerdem bei, dass moderne Spülmaschinen so effektiv reinigen, dass das Geschirr schon bei Programmen mit niedrigeren Temperaturen sauber wird und auch eine Vorwäsche in der Regel nicht nötig ist.

Tipp: Den Strom- und Wasserverbrauch eines Geräts können Sie an der angegebenen Energieeffizienzklasse ablesen. Geschirrspüler mit A+++ sind besonders wasser- und energiesparend. Geräte, deren Energieeffizienz unter den A-Klassen liegen, werden den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht.

Neben dem geringen Strom- und Wasserverbrauch zählt bei einem Geschirrspüler außerdem noch, dass er leise ist. Bei offenen Grundrissen ist dies besonders wichtig, da die Spülmaschine sonst zu laut im Wohnraum zu hören ist. 37 Dezibel ist derzeit der niedrigste Geräuschpegel auf dem Markt, der von einem Geschirrspüler der Marke AEG erreicht wird. Modelle mit Werten bis 42 Dezibel sind auch noch sehr leise.

Wann lohnt sich eine Spülmaschine?

Eine Spülmaschine lohnt sich schon für einen 1-Personen-Haushalt. Denn es gibt Geschirrspüler in verschiedenen Größen:

  • Modulargeräte mit einer geringen Höhe von 45 oder 60 Zentimetern
  • Auftischmodelle
  • Kompaktgeschirrspüler
  • Spülmaschinen mit einer Breite von 45 Zentimeter
  • Spülmaschinen mit einer Breite von 60 Zentimetern

Je nach individuellem Bedarf können Sie einen Geschirrspüler in passender Größe wählen.

Neben unterschiedlichen Größen sind Markengeräte auch in verschiedenen Einbauweisen erhältlich. Hierbei unterscheidet man:

  • Voll integrierbar: Der Geschirrspüler ist praktisch unsichtbar, verschwindet hinter der Küchenmöbelfront. Die Bedien- und Anzeige-Elemente befinden sich bei diesen Geräten in der Türoberkante und sind von außen nicht sichtbar.
  • Integrierbar: Der Geschirrspüler ist in der Möbelfront eingebaut und erhält das gleiche Dekor wie die Küchenmöbel. Die Blende des Geräts bleibt sichtbar.
  • Unterbaufähig: Die Front der Spülmaschine schließt bündig mit der Möbelfront ab. Die Sockelblende kann durchgehend angebracht und das Gerät kann in der Höhe an die Arbeitsplatte angepasst werden. Für bestehende Küchen ideal.
  • Freistehend: Freistehende Modelle werden nicht in der Küchenzeile eingebaut. Ebenfalls für bestehende Küchen bestens geeignet.
  • Spülmaschinen mit einer Breite von 60 Zentimetern

Innovative Funktionen für zusätzlichen Bedienkomfort

Wie bei allen Elektrogeräten werden auch bei Geschirrspülern Technologie und Ausstattung beständig weiterentwickelt. So verfügen Marken Geschirrspüler zum Beispiel von AEG, NEFF oder Siemens über verschiedene Funktionen, die den Bedienkomfort erhöhen.

Damit Sie immer sofort sehen, wie lange der Spülgang noch dauert, projizieren einige Modelle die Restlaufzeit per Lichtstrahl auf den Fußboden. TimeBeam heißt diese Funktion bei bei AEG, TimeLight bei NEFF. Sie ist vor allem bei voll integrierten Geräten, bei denen die Bedien- und Anzeige-Elemente von außen nicht sichtbar sind, von Vorteil.

Für grifflose Küchen bietet der openAssist von Siemens besonderen Komfort. Auf leichten Druck öffnet sich die Gerätetür automatisch einen Spalt breit. Dadurch ist auch bei der Spülmaschine kein Griff nötig und die puristische Optik der grifflosen Front wird nicht unterbrochen.

Besteckschubladen, die bei fast allen Herstellern erhältlich sind, erleichtern das Einräumen, weil sie sich flexibel nutzen lassen. Höhenverstellbare Körbe sowie klappbare Tellerhalter und Gläseranlagebügel ermöglichen es, den Geschirrspüler an die Größe und Menge des zu spülenden Geschirrs anzupassen.

Zusammenfassung

  • Geschirrspüler sind heute wassersparender als der Abwasch per Hand.
  • Dank innovativer Technologien sind aktuelle Markengeräte sehr energieeffizient.
  • Das Geschirr wird schon bei geringen Temperaturen ohne Vorwäsche sauber.
  • Kaufen Sie Geschirrspüler mit Energieeffizienzklasse ab A.
  • Empfehlenswert sind Geräte, deren Geräuschpegel unter 42 Dezibel liegt.
  • Je nach Bedarf können Sie Geschirrspüler in unterschiedlichen Größen und Einbauweisen wählen.
  • Vollintegrierbare Geräte projizieren die Restlaufzeit auf den Boden. So wissen Sie immer, wie lange die Spülmaschine noch läuft.
  • Für grifflose Küchen ideal: Automatische Öffnungsmechanismen.
  • Flexible Korbgestaltung macht das Einräumen zum Kinderspiel.
Jetzt teilen:
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!